Info StartupCamp – deutsch

Logo_LOK_STARTupCAMP_149x141LOK.STARTupCAMP international: Das Angebot
LOK.STARTupCAMP: The offer
LOK.STARTupCAMP: Arabisch

LOK.STARTupCAMP international unterstützt Flüchtlinge mit guter Bleibeperspektive, die sich selbständig machen möchten, mit den dazu passenden Mitteln. Wir beraten, qualifizieren und begleiten mit Fachkompetenz, mehrsprachigen Coaches und Referent.innen und einem Ort, wo in Ruhe am Businessplan gearbeitet werden kann.

Was macht das LOK.STARTupCAMP international?

  1. In einem Erstgespräch sprechen wir über Ihre Pläne und über Ihre Erfahrungen und Kenntnisse
    Im Erstgespräch finden wir auch heraus, ob eine Gründung generell möglich ist und ob es noch bestimmte formale Erfordernisse gibt (Abschlüsse etc.).
    In einem anschließenden Assessment vertiefen wir den ersten Eindruck und klären die Perspektiven Ihrer Geschäftsidee.
  1. Im Anschluss werden unsere Coaches mit Ihnen einen Businessplan erarbeiten, um die Gründung professionell vorzubereiten
    Unsere Coaches beraten Sie Individuell oder in der Gruppe Sie erarbeiten gemeinsam den Businessplan, Sie erhalten Unterstützung beim Zugang zur Finanzierung Ihres Vorhabens und bei der Suche nach einem geeigneten Gewerberaum, wir helfen beim Umgang mit den Behörden und Sie können in Workshops Ihr Wissen über Buchhaltung, Steuern, Marketing etc. erweitern.Um hier das eigene Unternehmen erfolgreich aufbauen zu können, benötigen Sie deutsche Sprachkenntnisse. In den Konversationstreffen sprechen wir mit Ihnen über Geschäftsdinge, die für Sie wichtig und interessant sind.Wenn Sie neu in Berlin sind, sind Ihnen die Stadt, ihre Bewohner.innen und die Orte, die für Sie bei der Selbständigkeit wichtig sind, unbekannt. Mit unseren Touren und anderen Informationsveranstaltungen zeigen wir Ihnen, was Sie brauchen.
  1. Um in Ruhe das Business vorbereiten zu können, gibt es das Business Lab.
    Im Business Lab haben Sie die Möglichkeit, am Lap Top zu recherchieren, zu kalkulieren und zu schreiben. Sie können mit den anderen Gründer.innen dort kommunizieren, gemeinsame Geschäfte planen und Netzwerke aufbauen. Ein erfahrener Coach ist vor Ort und unterstützt Sie bei Fragen zu Ihrem Business.
  1. Mentorinnen und Mentoren aus der Wirtschaft begleiten Sie fachlich und mental.
    Wir bringen Sie mit Mentor.innen zusammen, die ihr Wissen und ihre Erfahrung weitergeben möchten, und bilden daraus Tandems. Der regelmäßige Austausch bringt Ihnen wertvolle Kenntnisse und unterstützt Sie dabei, in Ihrer neuen Umgebung anzukommen. Auch Ihre Mentorin oder Ihr Mentor profitieren, wenn Sie Neues über Ihre Heimat und Ihre Kultur erfahren.

Was ist jetzt zu tun?

  1. Melden Sie sich bei uns
    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns und vereinbaren Sie einen Termin.
    – Maria Kiczka-Halit, 030.297 797 31, kiczka-halit@lok-berlin.de
    – Michael Mashofer, 030.297 797 36, mashofer@lok-berlin.de
    Wir lernen Sie und Ihre Idee kennen und legen in einer Vereinbarung die weiteren Schritte fest.
  1. Starten Sie mit der Vorbereitung Ihres Business
    Wir stellen Ihnen bis zu 20 Stunden Beratung zur Verfügung. Sie können die Workshops besuchen, die Sie benötigen. Das Business Lab ist für Sie zu festgelegten Zeiten geöffnet. Die Termine für Konversationstrainings legen wir gemeinsam fest. Wir organisieren die Tandems und bringen Sie mit den Mentor.innen zusammen.
  1. Gründen Sie Ihr Business
    Nach maximal 6 Monaten sind Sie fit für die Gründung. Wir unterstützen Sie auch dabei (Hilfe bei der Akquise von Geldern zur Finanzierung des Business, Hilfe bei der Gewerberaumsuche, Hilfe bei bürokratischen Angelegenheiten)

Wo finden Sie uns?

Die Erstberatungen für das LOK.STARTupCAMP international finden statt bei der

LOK.a.Motion GmbH, Boppstraße 7, Haus A, 3. Stock, 10967 Berlin (U Schönleinstraße, U + Bus Hermannplatz)

Was kostet Sie die Teilnahme?

Die Berliner Wirtschaft ermöglicht uns und Ihnen dieses Projekt und aus diesem Grund ist die Teilnahme für Sie kostenlos.

Bildungssiegel-Mindest-WEB-RGB_mindest

Die Berliner Wirtschaft finanziert Projekte der beruflichen und akademischen Bildung und des Wissenstransfers sowie der Integration von Flüchtlingen in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. LOK.STARTupCAMP international wurde in der zweiten Förderperiode aus einer Vielzahl eingereichter Projektideen als eines der wirtschaftsgeförderten Bildungsprojekte ausgewählt.